Wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von Ayurveda 

Ayurveda ist eine von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) anerkannte medizinische Wissenschaft. Erfahre, wie sich die Ayurveda Therapie bei der Behandlung von Erkrankungen in wissenschaftlichen Studien behaupten kann.

Durch Ayurveda ernährungsbedingten Eisenmangel beheben

Für den menschlichen Organismus ist Eisen lebenswichtig und ein ausgeprägter oder anhaltender starker Eisenmangel kann zu ernsthaften gesundheitlichen Konsequenzen führen. Bei der Bildung von Zellen und auch bei der Produktion des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin...

mehr lesen

Neurodegenerative Krankheiten mit Ayurveda behandeln

Erkrankungen, die durch den schrittweisen Untergang von Nervenzellen des zentralen Nervensystems gekennzeichnet sind, werden als neurodegenerative Erkrankungen bezeichnet. Zu den häufigeren neurodegenerativen Erkrankungen zählen Alzheimererkrankungen, Morbus Parkinson...

mehr lesen

Schmerzlinderung durch Ayurveda bei Kniearthrose

Eine vorzeitige, nicht altersgerechte Abnutzung des Knorpels im Kniegelenk nennt man Kniearthrose. Der Knorpel bewirkt in den Gelenken eine reibungsfreie Bewegung. Bei der Kniearthrose verringert sich der Knorpel jedoch durch die alltäglichen Bewegungen und die...

mehr lesen