Veranstaltungshinweis zur Corona Situation

Ayurveda wirksam wie herkömmliche Medizin – Gelenkrheumatismus & rheumatoider Arthritis

Kurze Beschreibung Studie

Ayurveda Studie Rheumatoider Arthritis behandelnDurch die Weltgesundheitsorganisation wurde in den 1970er-Jahren eine Langzeitstudie beauftragt, welche die Wirksamkeit und Sicherheit einer ayurvedischen Behandlung von Gelenkrheumatismus (rheumatoider Arthritis) untersuchen sollte. An dieser Studie waren sowohl Mediziner als auch Ayurveda-Ärzte beteiligt. Diese Studie wurde am Ayurveda Trust, Coimbatore, Indien durchgeführt. Die potenziellen Teilnehmer der Studie wurden aus der ambulanten Abteilung des ayurvedischen Krankenhauses gezogen und auf der Grundlage der ayurvedischen Kriterien für die Erkrankung durch das ayurvedische Gremium ausgewählt, das aus drei ayurvedischen Ärzten besteht.

An der Studie, welche über 7 Jahre verlief, nahmen 290 Patienten mit einer bestätigten Diagnose teil. Im Abstand von 6 Wochen wurden die Behandlungsfortschritte anhand der Kriterien der American Rheumatism Association gemessen: u. a. Griffstärke, Gehgeschwindigkeit, Anzahl der geschwollenen und schmerzenden Gelenke, Blutsenkungsgeschwindigkeit und Rheumafaktor. Die ayurvedischen Ärzte behandelten jeden Patienten individuell und folgten dabei den in den klassischen Ayurveda-Schriften dargelegten Prinzipien. Die Behandlungsdauer variierte von einem bis zu sechs Monaten.

Es war das erste Mal, dass sowohl ayurvedische als auch Schulmediziner an einer Studie der ayurvedischen Medizin arbeiteten, in der ausschließlich die ayurvedischen Ärzte die Behandlung zur Verfügung stellten. Die statistische Analyse wurde von einem erfahrenen medizinischen Statistiker durchgeführt. Jeder Patient wurde anhand der Kriterien der American Rheuma Association (Ara) zu mehreren unterschiedlichen Zeitpunkten ausgewertet.

Da dies eine Studie der klassischen ayurvedischen Behandlung war, konnten die ayurvedischen Ärzte jede Kombination von Medikamenten und Therapien auf der Grundlage ihres klinischen Urteils verschreiben. So erhielten die Patienten eine individualisierte Therapie gemäß den in den ayurvedischen klassischen Texten festgelegten Prinzipien. Die Behandlung umfasste Gaben von pflanzlichen Arzneimitteln, spezialisierten Öl-Therapien einschließlich medizinischem Einlauf und Virechana (therapeutische Abführung), externen Anwendungen von schmerzlindernden pflanzlichen Pasten (LEPA), heilkräftige Öle sowie Ernährungs- und Lebensstil-Modifikation.

Da die Patienten ständig rekrutiert wurden, haben nicht alle die Studie gleichzeitig abgeschlossen. Am Ende des ersten Jahres standen Ergebnisse für 33 Patienten für statistische Analysen zur Verfügung. Die Ergebnisse dieser 33 Patienten, die nach Ablauf des ersten Jahres aus der Studie ausschieden, sind hier dargelegt und zeigen eine signifikante Verbesserung bei allen Parametern. Sogar Patienten mit schweren Funktionseinschränkungen zeigten signifikante Verbesserungen.

  • Originaltitel der Studie: The efficacy of Ayurvedic treatment for rheumatoid arthritis: Cross-sectional experiential profile of a longitudinal study
  • Autoren: Kumar P. R. Krishna
  • Originalsprache: Englisch
  • Veröffentlichungsdatum: März 2011
  • Originalstudie: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3157120/
Anfrage senden