Seminare als Hybrid-Events (Online Livestream und vor Ort) jetzt dauerhaft verfügbar.

Interview mit Thomas Wastian

Thomas Wastian ist Ayurveda Therapeut in WismarHeut verschlägt es mich in die schöne und gemütliche kleine Stadt Wismar an der Ostsee. Dort erwartet mich Thomas Wastian, der hier ganz frisch aus Hamburg hergezogen ist, um seine eigene Gesundheitspraxis zu eröffnen.

Lieber Thomas, ich freue mich sehr heute hier bei dir zu sein. Um unsere Leser*innen mitzunehmen, stell Dich doch mal kurz vor, wer bist du und was machst du?

Ich bin Thomas Wastian, Ayurveda Therapeut und – wie du schon angekündigt hast – ganz neu nach Wismar gezogen. Hier im Natural Healing Center möchte ich meinen Klienten*innen einen Raum schaffen für Ruhe, zum Fühlen und zu sein. Eben Ayurveda mit allen Sinnen und auf allen Ebenen zu erfahren und mitzunehmen.

Das klingt sehr schön und dieses Gefühl von Ruhe und Wohlfühlen ist jetzt schon spürbar. Wie würdest du dich in fünf Wörtern beschreiben?

Ruhig & besonnen, bewusst, natürlich, leidenschaftlich.

Du hast in deiner Vergangenheit schon einige Erfahrungen in anderen Lebensbereichen gesammelt. Erinnerst du dich noch an deinen ersten Kontakt mit Ayurveda?

Ich hatte das Glück in einer Familie aufzuwachsen, in welcher ein bewusster Umgang mit der Ernährung und alternativen Heilmethoden gelebt wurde. Letztendlich fand Ayurveda mich, schließlich als ich nur noch auf der Suche nach einem Ausweg aus dem Hamsterrad war. Vor circa 2 Jahren habe ich mich dann intensiv mit Ayurveda auseinandergesetzt und gehe seitdem meinen ayurvedischen Weg.

Dein Weg hat dich dann auch zum Ayurveda Campus verschlagen, wo du deine Ausbildung zum Ayurveda Therapeuten gemacht hast. Wie erinnerst du diese Zeit und was konntest du daraus mitnehmen?

Es war eine tolle & intensive Zeit, wenn nicht sogar eine magische. Soweit es natürlich immer ging, habe ich die Kurse Vorort in Schwerin besucht. Die Lehrstunden, aber auch die Zeit vor, zwischendrin und danach haben mir so viel vermittelt und gegeben. Der Austausch ist wunderbar.

Thomas Wastian gibt ayurvedische MassagenDas freut uns zu hören und auch, dich im Netzwerk zu wissen! Du hast dein „altes Leben“ dann hinter dir gelassen und dich vollkommen dem Ayurveda gewidmet. Wie hast du dein Business gegründet?

Mitten in der Corona-Pandemie und im Lockdown bin ich aus meinem alten Job ausgeschieden und habe das Zeichen verstanden. Ich sollte meine Selbstständigkeit anstreben! Ich habe somit meine restlichen Kurse am Campus absolviert und bereitete seit März 2021 meine Selbstständigkeit vor. Seit August 2021 bin ich nun ganz eingespannt in meiner Gesundheitspraxis.

Das klingt intensiv und mutig! Herzlichen Glückwunsch zur Gründung! Hattest du dabei Unterstützung oder hast du dich allein durchgekämpft?

Ich habe mir Unterstützung durch einen Gründungscoach geholt, welcher mir bei der Beantragung des Gründungszuschusses in Hamburg half. Des Weiteren, konnte ich oft auf die Hilfe von Freunden und Familie bauen. Every little helps : )

Hast du ein Ziel, auf das du hinarbeitest?

Ich habe noch ganz viele Ziele gerade. Mein Pitta muss sich aber in Geduld waren. Zum Beispiel  möchte ich noch Marma Massagen & Kräuterstempel Massagen anbieten. Auch der psychologische Teil ist noch ein Punkt auf meiner Liste … und und und.

Gibt es etwas, worüber du immer wieder stolperst?

Über mich selber. Mittlerweile habe ich gelernt, Vertrauen in mich und das Universum zu haben. Es wird sich alles fügen.

Bist du während der Gründung auf Hindernisse gestoßen und wie konntest du diese lösen?

Ich bin immer wieder überrascht welche Punkte und Aufgaben ein Selbstständiger hat. Da fühlte ich mich manchmal echt alleingelassen und überfordert. Eine Frage, welche ich mir immer wieder stellte, war: „Warum lernt man sowas eigentlich nicht in der Schule?“

Wenn ich an Grenzen gestoßen bin, habe ich mit Mentoren, Fachleuten und Spezialisten zusammengearbeitet. Zum Beispiel habe ich bei der Steuervoranmeldung mir eine Steuerberaterin gesucht oder zum Erstellen des Businessplans mit einem Gründercoach gesprochen. Oft musste ich nur nach Hilfe fragen. Die meisten haben mir sofort, auch ohne Gegenleistung, helfen wollen. Mein Fazit daraus: wenn du Hilfe brauchst, einfach fragen. Meist wird man gehört.

Was war für Dich persönlich der größte Entwicklungsprozess in der Arbeit als Ayurveda- und Massagetherpeut?

Mich seit Beginn der Ausbildung immer mehr kennenzulernen. Je mehr ich in meiner Mitte bin, desto besser konnte ich meinen Klienten*innen helfen.

Ayurveda Gesundheitspraxis von Thomas Wastian in WismarWas inspiriert Dich?

Ich folge derzeit 2-3 Personen auf Instagram, welche mich inspirieren und mich auf meinem Weg zu mehr Spiritualität und mir selbst begleiten. Mir ist bewusst geworden, wie wichtig es ist auch selber Mentoren und inspirierende Personen, um sich zu haben. Meine Inspiration ist zurzeit zu erkunden, was eine Philosophie, mein Ziel, mein Weg, meine Werkzeuge sind.

Und jetzt noch eine private Frage, womit beschäftigst du dich gerne abseits vom Beruf?

Ich bin ein leidenschaftlicher Koch, weshalb man mich oft in der Küche vorfindet, beim Ausprobieren von neuen Rezepten, Kochkursen oder Kochen mit Freunden. Ansonsten bin ich auch immer viel in der Natur unterwegs. Gerne in Ruhe und allein.
Mein Rad begleitet mich auch viel. Dieses Jahr habe ich auch viele Dinge auf unserer Dachterrasse angepflanzt.

Welche Bereiche interessieren Dich sonst noch und worin bildest Du Dich weiter?

Ich lese gerade viel über das Thema Karma. Ansonsten möchte ich gerne noch mein Wissen und meine Fähigkeiten im Bereich der ayurvedischen Massagen weiter ausbauen. Außerdem arbeite ich mit einer Freundin zusammen am Thema Naturkosmetik und Networking.

Worauf kannst du nicht verzichten?

Meine Bitterstoffe. Ob als Tee oder Saft. Oh so lecker und gut für mich. Und meine tägliche Fußmassage am Abend vor dem Schlafen gehen : )

Erzähle uns noch eine Sache, die keiner über Dich weiß

Ich bin gelernter Konditor und habe damals sogar eine Auszeichnung dafür bekommen.

Last but not least, beende den Satz: Ayurveda ist:

… ein unendlicher Kosmos zu sich selbst. Eine wahre Offenbarung.

Lieber Thomas, vielen Dank für das schöne Interview mit dir und einen wundervollen Start hier im Natural Healing Center in Wismar. Ein toller Ort und wir werden nicht das letzte Mal hier gewesen sein!

Cecilia Aretz vom Ayurveda CampusÜber die Autorin des Artikels:
Es gibt zwei Leidenschaften, für die Cecilia Aretz brennt. Das ist zum einen der Ayurveda und zum anderen die Arbeit mit Bild und Text. Mit ihrem Hintergrund als Fotografin und Content Marketing Managerin unterstützt sie den Ayurveda Campus im Marketing und bringt ihre beiden Leidenschaften hier zusammen. Zu ihrer Arbeit gehört neben dem Schreiben von Blogartikeln, die Interviewreihe mit ehemaligen Teilnehmer*innen, sowie dem Social Media Marketing.

Anfrage senden