Was ist Ayurveda?

11.04.2019 | Ayurveda, Ernährung, Gesundheit, Glück, Konstitution, Medizin

Was ist Ayurveda? Einführung in die GesundheitslehreWas ist Ayurveda? Eine kurze Einführung: Die Wissenschaft vom langen Leben, das ist Ayurveda. Das besagt sinngemäß die Übersetzung aus dem Sanskrit „Ayur/Ayus“ = Leben(skraft) und „Veda“ = Wort/Wissen(schaft), also die Wissenschaft vom Leben. Allein diese Übersetzung lässt schon vermuten, dass Ayurveda mehr ist, als Massagen und Wellness – auch wenn dieses Image heute in Europa noch sehr weit verbreitet ist. Allerdings entdecken glücklicherweise auch hierzulande immer mehr Menschen die positiven Effekte von Ayurveda in ihrem Leben.

Ayurveda ist über 5000 Jahre alt und stammt aus Indien, wo es heute einen ähnlichen Stellenwert wie unsere westliche Schulmedizin hat. Beide Systeme ergänzen sich in Indien ganz natürlich und werden nicht selten miteinander kombiniert. Die ayurvedische Medizin ist eine ganzheitliche Gesundheitslehre mit dem wunderschönen Ziel, Körper, Geist und Seele eines Menschen zu harmonisieren.

Die Elemente und die Dosha-Typen

Ayurveda ist ein Naturheilverfahren und stützt sich auf die fünf Elemente: Erde, Feuer, Wasser, Luft und Äther. Aus den Elementen ergeben sich wiederum die Doshas, welche eine tragende Rolle in der Lehre des Ayurveda spielen und essenziell bei der Frage „Was ist Ayurveda?“ sind.

Die Doshas sind Vata, Pitta und Kapha. Vata ergibt sich aus den Elementen Luft und Äther, Pitta aus Feuer und etwas Wasser und Kapha aus Erde und Wasser. Die Elemente finden sich nicht nur im Körperbau der einzelnen Personen wieder, sondern auch in deren Gemüt.

Vata-Typen, also Menschen, bei denen das Vata Dosha dominiert, sind in der Regel eher zarte Wesen, die begeisterungsfähig und kreativ, aber auch sprunghaft sind. Das Gedankenkarussell ist für diese Personen kein Fremdwort, was sich auch in ihrer Sensibilität widerspiegelt.

Pitta-Typen haben oft einen sportlichen Körperbau und eine mittlere Statur. Sie sind ehrgeizig, charismatisch und können durch das Feuer in ihnen allerdings auch etwas zu leidenschaftlich werden, was sich in Aggressivität niederschlagen kann.

Kapha-Typen sind geprägt von dem Strukturprinzip. Menschen, bei denen diese Konstitution vorherrscht, sind meist entspannt und beständig, neigen jedoch auch zu Übergewicht. Sie lieben Stabilität, sowohl im Beruflichen als auch im Privaten und haben so ihre Probleme mit Veränderungen.

Es kommt selten vor, dass bei einem Mensch nur ein einziges Dosha ausgeprägt ist. Oft herrschen zwei Doshas vor. Ein Tri-Dosha-Typ, wo also alle drei Doshas ähnlich stark ausgeprägt sind, existiert allerdings auch recht selten. Jeder kann sich in allen drei Typen wiederfinden, da wir grundsätzlich auch von jedem Dosha einen Teil in uns tragen. Die Ausprägung kann ein guter Ayurveda Therapeut bestimmen.

Was ist Ayurveda = Was sind die Doshas?

Die Doshas spielen aber nicht nur eine so tragende Rolle, da sie die verschiedenen Typen von Menschen charakterisieren, sondern weil sie noch viel weitreichender wirken. Um die Frage „Was ist Ayurveda?“ beantworten zu können darf die genauere Betrachtung der Doshas daher nicht fehlen.

Hast Du Dich zum Beispiel schon einmal gefragt, warum Du vor 6 Uhr besser aus dem Bett kommst, als am Wochenende um 8 Uhr? Dafür ist Kapha verantwortlich. Denn so träge uns dieses Dosha bei einem Überschuss in unserem Körper macht, so wirkt es auch bei den Kapha zugehörigen Tageszeiten. Ebenso verhält es sich mit Vata und Pitta. Während der Vata Zeit können wir hervorragend mit Menschen kommunizieren oder etwas Kreatives erarbeiten. Bei den Uhrzeiten, wo Pitta vorherrscht können wir enorm gut ins Umsetzen kommen.

Ebenso spannend ist die Wirkung der Doshas in den Jahreszeiten. So verstärken sich die Symptome, die den einzelnen Doshas zugeordnet sind in den Zeiten während diese in den Jahreszeiten wirken. Ein Kapha Typ tendiert beispielsweise stärker als Vata und Pitta zu Verschleimung. Kapha wirkt vor allem im Frühjahr, wo Allergiker beginnen, große Probleme mit einer laufenden Nase zu haben.

Nun ist es sicher nicht mehr verwunderlich, dass die Doshas auch in unseren Lebensabschnitten wirken. In der Kindheit und dem Erwachsenenalter genauso wie in der Reife-Phase unseres Lebens. Ebenso wie unsere Konstitution unterschiedliche Betreuungen benötigt, verändern sich auch unsere Bedürfnisse im Laufe der Jahre.

Wie unterstützt Ayurveda im Alltag?

Ayurveda bietet zahlreiche Ansatzpunkte wie es in jedes Leben integriert werden kann. Beispielsweise durch unser tägliches Verhalten, die dem jeweiligen Dosha gut tun. Durch eine konstitutionsgerechte Ernährung oder durch Massagen, Stirngüsse und andere ayurvedische Anwendungen. Auch medizinische Präparate sind bei einem ayurvedischen Lebensstil wichtig. Es gibt solche, die wir täglich zu uns nehmen können, um beispielsweise unser Immunsystem zu stärken. Es existieren allerdings auch solche, die für spezielle Beschwerden von einem Therapeuten empfohlen werden.

Yoga und Ayurveda sind eine optimale Ergänzung zueinander. Da auch Yoga den Menschen ganzheitlich betrachtet und das System von Körper, Geist und Seele inne hat. Daher wird auch im Ayurveda viel mit Pranayama und Meditation gearbeitet, die auf allen drei Ebenen wirken. Was ist Ayurveda also? Es ist viel mehr als ein Gesundheitssystem, es ist eine Lebensphilosopie – gemacht für den Menschen um Glück, Gesundheit und Erfüllung zu bringen.

Wichtig ist daher, dass Ayurveda gelebt wird. Denn nur, wer sich in allen Bereichen auf Ayurveda einlässt, wird die Magie dieses wundervollen Heilsystems in Fülle erfahren.

TEILE DEN ARTIKEL

Bastian Wittig, Ayurveda AusbilderÜber den Autor des Artikels
Bastian Wittig ist ärztlich zertifizierter Ayurveda Therapeut und -Ausbilder mit über 12 Jahren Praxiserfahrung. Das Studium der Ayurveda Medizin an der Europäischen Ayurveda Akademie und sein schulmedizinisches Wissen als Physiotherapeut geben seinem Ayurveda eine besondere Tiefe. Er leitete sieben Jahre das größte Ayurveda Zentrum Europas. Zudem war er mehrjähriger Leiter des Ayurveda Berufsverbandes. Heute ist Bastian Wittig mit Leidenschaft Gründer und Leiter des Ayurveda Campus im Herzen von Schwerin. Er lebt für seine Vision, Menschen auf einen eigenverantwortlichen Weg zu einem erfüllten Leben in Gesundheit, Harmonie und innerem Reichtum zu führen. Dabei vermittelt er engagiert und herzlich in seinen Seminaren das Wissen über die älteste Gesundheitslehre der Welt und das in moderner Form, leicht erlernbar und sofort praktisch umsetzbar. Erfahre hier noch mehr über Ihn.

Anfrage senden